Die Klompengruppe - Straßengemeinschaft Einsiedler

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Klompengruppe

Vereine > Die Klompengruppe
Bild: Marco Klatt

Die Geschichte der Klompengruppe.....


.... begann in dem Jahr, als Norbert Eppels den Vogel von der Stange holte. Einige Menschen der Dahlener Heide fühlten sich emotional mit dem neuen Schützenkönig so verbunden, dass aus Sympathie 1989 die Gruppe entstand.
Das erste Auftreten im darauffolgendem Jahr unter der Führung des Overklomps Ute Druch war sehr spannend. Jeder von uns spürte ein Kribbeln im Bauch. Dann kam die erste Überraschung ! Traditionsgemäß führten alle Klompengruppen im Zelt einen Tanz auf, worauf wir natürlich nicht vorbereitet waren. Es folgte ein Ringelrein ohne Plan und Ordnung. Das konnten wir so nicht stehen lassen. Unter der strengen Leitung von Eia Prinzen wurden 1991 die wichtigsten Schritte einstudiert  und beim nächsten Heimatfest war unser Tanz schon etwas ausgereifter.
In den darauffolgenden Jahren hat sich unsere Gruppe in Ihren tänzerischen Leistungen dann gesteigert.
Mit männlicher Unterstützung und vor allem jugendlichem Nachwuchs und ggf. auch Gasttänzern aus anderen Gruppen des Dorfes, die gerne einmal bei uns mitmachen möchten, hinterlässt die Klompengruppe heute ein positives Bild.
1991 stellt Heinz Essers uns die Frage ob wir Ihn nicht als König begleiten wollten. Es folgte ein klares "JA" mit allen Konsequenzen. Zur Belustigung vieler haben wir als Frauen mit auf den Vogel geschossen. Es war ein großer Spaß jedoch mit dem nötigen Ernst verbunden. Heinz Essers, sowie alle darauffolgende Könige der Dahlener Heide erhielten unsere Unterstützung.
1991 begleiteten wir Heinz Essers, 1995 König Erich Kames, 1996 König Fritz Weyermanns, 1998 unterstützten wir König Johannes Windheuser und im Jahr 2001 folgten wir dem Ruf von König Manfred Frohn.

Als Sensation wurden wir im September 1991 beim Stadtsch\'fctzenfest "als erste Gruppe auf Holzschuhen" begrüßt. Der Abschluss des damaligen Schützenfestes 1991 wurde mit einem stimmungsvollen Ausflug an die Ahr abgerundet. Auch spätere Ausflüge z. B. Dorftreff Münsterland, eine Regentour nach Rickelrath oder die Ponykutschfahrten durch den heimischen Bezirk belebten das Klima der Gruppe. Gemeinsame gemütliche Weihnachtsfeiern mit unseren Männern und Partnern sind genüssliche Rückblicke auf die vergangene Kirmessaison. Durch gelungene kurze Sketche werden den Mitgliedern ggf. kleinere Fehlverhalten aufgezeigt.

Unser Stimmungsbarometer ist nicht nur ganz oben wenn wir "on Tour oder on Party " sind, sondern auch bei anderen Aktivitäten. Aus einer Laune heraus entstand im Mai 1990 das erste "Frühlingsfest" in der Garage von Wilfried Werner. Seitdem unterstützen wir alljährlich den Jägerzug mit unserer Hilfe, und mit kulinarischen Dingen. Die Aktivitäten unserer Mädchen und Frauen im privaten Bereich sind genau so spannend, wie die in der Brauchtumspflege. So standen wir in den letzten 10 Jahren schon 5 x am "Tatort Standesamt" Spalier. Freud, aber auch Leid wird in unserer Gruppe geteilt. Der Charakter unserer Gruppe spiegelt Ihren Zusammenhalt.
Wir wünschen uns, dass dieser Tenor auch für die Zukunft bei unseren gemeinschaftlichen Treffen für die Brauchtums-pflege des Heimatbezirkes so bestehen bleibt.
Rückblickend können wir nicht ohne Stolz behaupten, dass uns dies schon 11 Jahre gelungen ist.

Für die Klompengruppe :  Mercedes Nießing im Februar 2002

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü