Ein Gedicht - Straßengemeinschaft Einsiedler

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein Gedicht

Archiv > 2003 > 70 Jahre Dahlener Heide

Erinnerung an 70 Jahre
Dahlener Heide
1933 - 2003

von Sibille und Bert Clemens
Dahlener Heide 67




Trend der Zeit

Die Zeit war schwer, das Geld war knapp
man war so froh, das es Dich gab;
zog gern aus der Stadt hinaus
und baute Dich, das Siedlerhaus.
Man konnte es kaum erwarten,
das eigene Haus mit Garten

Daß du klein warst und eng an Raum
merkte man vor lauter Arbeit kaum.
Die Eltern jung, die Kinder klein,
was halfs man musste genügsam sein.
Ein Siedlerhaus zu besitzen
hieß damals tüchtig schwitzen

Dann bricht jedoch der Wohlstand aus
und immer enger wird das Haus ;
man baut um, man baut an,
fügt noch eine Garage dran.
Du platzt aus allen Nähten,
das alte Bild geht flöten.

Nun leert sich allmählich Haus um Haus,
die Kinder ziehen langsam aus.
Was einmal eng, wird plötzlich leer,
so manchen Raum braucht man nicht mehr.
Man will bequemer wohnen
und seine Muskeln schonen.

Jetzt reißt man manche Mauer ein
schafft Platz statt vieler Kämmerlein;
Komfort zieht ein ins Siedlerhaus
auch außen breitet es sich aus
Nun ist der neueste Knüller
Die "zeitgemäße" Villa.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü